chronik


Wir schreiben das Jahr 1971, in der beschaulichen Landgemeinde Talge vertreibt man sich die Zeit mit einem Fußballspiel Freiwillige Feuerwehr gegen den Rest von Talge. Nach dem sportlichen Geschehen sind die Mitwirkenden von der erbrachten Leistung so angetan, dass in der sehr ausgiebigen dritten Halbzeit die Idee geboren wird, einen eigenen Fußballverein zu gründen ...
Dieses von einigen Außenstehenden als Schnapsidee abgetane Vorhaben nahm tatsächlich Formen an. Die Talger, die vereinzelt in den Nachbargemeinden dem runden Leder nachjagten, im übrigen aber nur auf dem Bolzplatz der Talger Volksschule fußballerische Aktivitäten entfaltet hatten, gingen mit Begeisterung an die Verwirklichung ihres Traums.

Als nicht einfach zu lösen erwies sich zunächst die Frage nach einem geeigneten Gelände. Fündig wurden die Talger Fußballanhänger im Warnefeld; die Eigentümerin Gerda Zühlsdorf gab mit ihrem "Ja" grünes Licht. Es bildete sich eine Interessengemeinschaft Sportplatz, der sich immer mehr Mitglieder aktiv anschlossen. Am 15. September 1972 erfolgte dann die offizielle Gründung des FC Talge 72 e.V. mit dem 1. Vorsitzenden Manfred von Dielingen. 1973 konnte der Sportplatz mit einem Spiel gegen SV Alfhausen (1:3) eingeweiht werden.

Die erste Punktspielsaison absolvierte der FC Talge in der Spielzeit 1973/74. Mit dem erfahrenen Mittelstürmer Günter Peselmann und dem überragenden Spielmacher Dieter Berg gelang dem jungen Team am Ende ein guter siebter Platz.

1974 gab es erstmals eine Jugendmannschaft im FC (C-Jugend) an der die Familien Schmudde und Esch großen Anteil hatten.



weitere Stationen


  • 1976 Einweihung Umkleidegebäude.

  • 1977 Das Herrenteam wird Meister der 3. Kreisklasse (s. Einleitung).

  • 1980 Manfred von Dielingen übergibt den Vorsitz an Klaus Scherder.

  • 1985 Eine 2. Herrenmannschaft wird aufgestellt.

  • 1990 Das 1. Herrenteam unter Trainer Welp wird Meister; ein zweiter Rasenplatz wird eingeweiht, Klaus Scherder übergibt den Vorsitz an Jürgen Gast; die Mitglieder feiern das Richtfest des neuen Vereinsheimes.

  • 1991 Einweihung des neuen Vereinsheimes; eine 3. Herrenmannschaft und ein Damenteam werden aufgestellt.

  • 1992 Die Herrenmannschaft feiert die Meisterschaft in der 3. Kreisklasse.

  • 1993 Nach der Errichtung eines Grillpavillons und eines Eingangstores wird mit der Einweihung des Kinderspielplatzes eine weitere Maßnahme im Warnefeld abgeschlossen; erstmals nach Jahren gibt es wieder eine Jugendmannschaft im FC (Mini-Kicker).

  • 1995 Die 1. Herrenmannschaft steigt unter Trainer Eckhardt Esch in die 1. Kreisklasse, die 2. wird Meister und steigt auf in die 2. Kreisklasse; das Damenteam steigt auf in die neu gegründete Kreisliga; das 1. Talge Open Air wird von Aktiven organisiert.

  • 1996 Richtfest Erweiterungsbau des Vereinsheimes

  • 1997 Einweihung Erweiterungsbau; das Damenteam feiert die vierte Vizemeisterschaft in Talge; der FC feiert 25-jähriges Jubiläum u.a. mit Damenbundesligist Eintracht Rheine und einem Heißluftballonstart.

  • 1998 Die Damen schaffen mit Meisterschaft und Pokalsieg ein "Double".

  • 2001 Ein zusätzlicher Trainingsplatz wird angelegt; das Damenteam wird Meister der Kreisliga.

  • 2002 Ein Fahrradunterstand vervollständigt das Gelände im Warnefeld; Jürgen Gast übergibt den Vorsitz an Reiner Berger; die 1. Herrenmannschaft wird Meister der 2. Kreisklasse; die Damen werden Meister der Bezirksklasse; das inzwischen 8. Talge Open Air wird durchgeführt.
moziloCMS 1.12 | Sitemap | Letzte Änderung: aktuelles (05.06.2017, 08:38:45) | Kami