Völlig unerwartet, aber hochverdient gewann die 2. Herrenmannschaft des FC Talge in der 3. Kreisklasse Nord bei der favorisierten Eintracht IV aus Neuenkirchen mit 2:1.

Bereits in der ersten Halbzeit überraschten die Talger den Gastgeber mit offensivstarkem und druckvollem Spiel. Die Folge waren mehrere Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. In der 14. Minute war es jedoch soweit, und Jan-Phillip Gröne konnte mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze die 1:0-Führung erzielen. Diese Führung hielt jedoch nicht lange stand, weil Neuenkirchen mit der ersten nennenswerten Offensivaktion eher glücklich den Ausgleich erzielen konnte.

Die zweite Halbzeit offenbarte dann für das Trainerteam um Enrico Rindt und Mirko Heyde überaschenderweise selten gesehene Qualitäten der Talger Mannschaft. Die Hintermannschaft um die Routiniers Detlev Arens, Frieder Schöne-Warnefeld und Andreas Schmidt zeigte eine tadellose Leistung, aus der Arens noch hervorstach.

Aber nicht nur die Abwehr, vielmehr die gesamte Mannschaft lieferte einen bravourösen Kampf, der schlussendlich mit dem hochverdienten Siegtreffer durch Julian Schnieder per Freistoß in der 79. Minute belohnt wurde.

Auf diese in spielerischer und vor allem kämpferischer Hinsicht tadellose Leistung lässt sich aufbauen! Nähere Infos sind zu finden im Spielbericht bei FuPa.net