+++ Winnies Kicker-Ticker +++

1.Herren mit zwei deutlichen Niederlagen. 3.Herren geht förmlich unter. Damenteam gewinnt auswärts.
Beide Jugendteams spielfrei. 2.Herren gewinnt nach Herzschlagfinale
Zwei deutliche Niederlagen für die 1.Herren beim 0:6 in Grafeld, und bei der 0:4 Heimniederlage im Derby gegen Gehrde. Die 3.Herren geht beim 0:9 in Grafeld förmlich unter. Viel Freude macht weiterhin das Damenteam beim 4:3 Auswärtssieg in Bippen. Die 2.Herren gewinnt mit 5:4 gegen Neuenkirchen.
Am Freitagabend spielte die 3.Herren beim Vorletzten in Grafeld, und verlor indiskutabel mit 0:9 Toren.
Nachdem es zur Pause schon 0:4 aus Talger Sicht stand, ging man am Ende gnadenlos unter.
Am Samstagnachmittag dann wieder positives aus der Damenmannschaft. Bei der SG Bippen/Berge/Eggermühlen
konnte man am Ende nicht unverdient mit 4:3 gewinnen. Nach dem schnellen Rückstand in der 13.Minute fing man sich schnell wieder, und nach einer halben Stunde durch Sandra Huslage den Ausgleich erzielen, nachdem Johanna Geers sie per Querpass freigespielt hatte. Bereits drei Minuten später konnte Johanna Geers per Alleingang die 2:1 Führung erzielen, die auch den Pausenstand bedeutete. Nach
dem Wechsel machte Talge weiter Druck, und konnte bereits in der 52.Minute die Führung ausbauen. Einen Steilpass von Silvia Huslage konnte Johanna Geers zum 3:1 verwerten, und als dieselbe Spielerin in der 63.Minute mit ihrem 22.Saisontreffer im sechsten Spiel das 4:1 erzielen konnte, der Querpass kam von Nane Naber, schien das Spiel entschieden. Innerhalb der nächsten sechs Minuten landete die Pille aber zweimal im Talger Kasten, so daß es plötzlich nur noch 4:3 stand. In den letzten zwanzig Minuten ließ man aber nichts mehr anbrennen, und man konnte die Punkte mit ins Warnefeld nehmen. Man bleibt also weiter als einziges Talger Team ungeschlagen. Ein schöner Einstand für Chefcoach i.V. Oli Böse.
Weniger Spaß hatte die 1.Herren ziemlich zeitgleich im Derby gegen Gehrde. Es läuft im Moment nicht viel zusammen, und die Situation ist für alle Beteiligten unbefriedigend. Der Gegner war über die komplette Spielzeit die bessere Mannschaft, und unser Team konnte kaum gefährliche Situationen herauf-
beschwören. Eine kuriose gelbe Karte gegen Kapitän Seveke, die mit gelb-rot in der Nachspielzeit gipfelte, das Eigentor zum 0:1, wo sich Abwehrspieler und Torwart nicht einig sind, eine ähnliche Situation zum 0:3, das alles passiert nur, wenn es nicht läuft. Das 0:2 zur Pause, sowie der 0:4 End-
stand geht für Gehrde absolut in Ordnung, und auch am Schiedsrichter lag es nicht, der nur bei den Karten nicht auf beiden Seiten konsequent war. Die Mannschaft muß Ruhe bewahren, und weitermachen, und das gesamte Team muß sich am eigenen Schopf wieder aus dem Sumpf ziehen.
Am Sonntagmittag spielte die 2.Herren auf Talge gegen Neuenkirchen, und gewann am Ende noch leicht glücklich mit 5:4, nachdem man bereits mit 5:1 Toren in Front gelegen hatte. Beide Teams agierten in der Abwehr recht fahrlässig, und nachdem in der 11.Minute Daniel Frank per Heber das 1:0 erzielen konnte, kam keine Ruhe in die Talger Aktionen. In der 19.Minute sah Keeper Enrico Rindt bei einer Ecke schlecht aus, und es stand 1:1. Talge machte in der Folgezeit viel Druck, machte aber in der Abwehr weiter Fehler, die der Gegner bis dato nicht ausnutzen konnte. Zwischen der 33. und der 40.Minute schlug es dann dreimal im Neuenkirchener Kasten ein, und es stand zur Pause 4:1. Daniel Frank aus kurzer Distanz nach Querpass Schnieder, Julian Schnieder flach aus 12m nach Querpass Geik, und wiederum Schnieder nach Steel gegen den Keeper konnten die Tore erzielen. Nach dem Wechsel weiter Tag der offenen Tür. In der 61.Minute konnte Daniel Frank einen Hattrick zum 5:1 landen, nachdem wiederum David Geik ihn per Querpass bedienen konnte. Über die nächsten 30 Minuten kann man getrost den Mantel des Schweigens hängen. Talge agierte fahrlässig, und fing sich zwei mustergültige Konter. Als dann in der 89.Minute unser Keeper bei einer Ecke nochmals patzte, und auch die Abwehr alt aussah, stand es plötzlich ähnlich wie beim Damenspiel nur noch 5:4. Auch hier konnte man aber die Restspielzeit unbeschadet überstehen, und die Punkte auf Talge behalten.
In der kommenden Woche stehen wieder vier Spiele auf dem Programm, da das Spiel der B-Jugend am kommenden Samstag in Lechtingen nicht stattfindet, und auf einen späteren Termin verschoben wird.
Bereits am Freitagabend spielt die 2.Herren in Schlichthorst, und muß definitiv mit einer besseren Abwehrleistung aufwarten, wenn man hier bestehen will. Der Gegner spielt einen ähnlichen Stil wie Hollenstede, was unserem Team nicht so sehr liegt. Wir müssen unsere Offensivwaffen einsetzen, und schauen was dann geht. Anstoß der Begegnung ist um 19.30 Uhr.
Am Sonntagmorgen hat das Damenteam Heimrecht gegen die SG Bramsche/Rieste. Die Betreuerin der Damenmannschaft und der Präsident haben den Gegner am Sonntagmorgen sondiert, und sind der Meinung: Die sind durchaus schlagbar. Mit zwei schnellen Außenspielerinnen haben sie Gegner Grafeld geärgert. Wenn man die in den Griff bekommt, ist alles möglich. In der Abwehr sind die absolut verwundbar. Unser Team hat noch kein Spiel verloren, und das soll auch erst nochmal so bleiben. Anstoß dieser Partie ist um 11.00 Uhr im Warnefeldstadion.
Direkt im Anschluß, also um 13.00 Uhr hat die 3.Herren den haushohen Favoriten aus Bersenbrück zu Gast.
Die Rollen sind klar verteilt, der Gegner hat dieses Wochenende bei der Heimniederlage gegen Badbergen
geschwächelt. Und genau in diese Kerbe müssen unsere Jungs dann schlagen. Mal sehen was Geht.
Danach ab ins Auto, und ab geht die Post nach Nortrup. Dort spielt die 1.Herren bei einem Gegner, der durch den deutlichen Sieg in Badbergen die Abstiegsplätze verlassen hat, und auch gegen uns punkten will. Unser Team hat immer größere Personalsorgen, nachdem Abwehrchef Simon Seveke auch noch gesperrt ausfällt. Trotzdem muß das Trainerteam wieder eine Mannschaft auf den Platz schicken, die gewillt ist, die Punkte aus Nortrup zu entführen. Es geht immer weiter. Gemeinsam werden wir das Kind schon schau-
keln. Anstoß dieser Partie ist dann um 15.00 Uhr.






Das wars dann wieder mal - sportlich, und vor allem munter bleiben.





aktuelles-Panorama_Platz.jpg









moziloCMS 1.12 | Sitemap | Letzte Änderung: aktuelles (15.10.2017, 19:56:10) | Kami