< Mannschaft | Ergebnisse >


[tabelle|
< alle Termine >
<[eventlist ]
Beide Herrenteams verlieren, Damenteam mit Kantersieg, A-Jugend mit Sieg des Willens, und die D-Jugend
wird beim Spitzenspiel förmlich verarscht.
Bereits am Freitagabend verlor die 1.Herren nach guter 1.Hälfte gegen Merzen am Ende mit 2:4 Toren. In der 27.Minute ging Talge nach gutem Beginn durch Daniel Frank in Führung, als er ein Zuspiel von Arne Sander per trockenem Flachschuß verwndelte. In der 40.Minute führte ein zu kurzer Rückpass für den zu diesem Zeitpunkt unglücklichen 1:1 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel kippte das Spiel vollends, auch weil der Referee die rauhe Gangart der Merzener nicht konsequent unterband, und Marbold und Sander verletzt vom Platz mußten. In der 58.Minute ging der Gegner per Konter mit 2:1 in Führung, nachdem in der Vorwärtsbewegung der Ball verloren ging. Selbst nach dem glücklichen Ausgleich in der 73.Minute, als Marvin Elseberg per Kopf treffen konnte, war viel Unordnung im Spiel, und bereits fünf Minuten später stand es nach zwei weiteren persönlichen Fehlern 2:4. Der Gast ließ jetzt nichts mehr anbrennen,
und gewann am Ende auch völlig verdient.
Am Samstagnachmittag dann drei Spiele aus Talger Sicht. Zuerst trat unsere D-Jugend zum Spiel um die Vizemeisterschaft in Bippen an. Der Gegner hatte über die gesamte Spielzeit einen Mann mehr auf dem Platz, denn der hatte die Pfeife in der Hand. Bereits in der 4.Minute spielten Timo Geik und Karl Mort-
horst Doppelpass, und letzterer konnte per Flachschuß verwandeln. In der 12.Minute konnte der Gegner regulär ausgleichen. Bereits eine Minute später zeigte der Herr mit der Pfeife auf den Punkt, nach einem Foul weit außerhalb des Strafraums. Der Gegner nahm das Geschenk dankend an. In der 18.Minute konnte Karl Morthorst dann zum 2:2 Pausenstand ausgleichen. Nachdem Wechsel machte Talge mächtig Druck,
und es war nur eine Frage der Zeit, wann es klingeln würde. Dann kam wieder der alte Herr in der Mitte ins Spiel. Nach einer Verletzung eines Bippener Spielers spielten unsere Jungs den Ball fair ins Aus. Der Herr in der Mitte machte dann folgerichtig mit Schiedsrichterball weiter. Anstatt den ball dann unseren Jungs wieder zukommen zu lassen, tippte er den Ball so doll auf, daß die Pille hochsprang, und beim Kampf um den Ball hatte Kilian Sauer den Fuß dann angeblich zu hoch, und der Meister pfiff indirek
ten Freistoß. Die Frechheit setzte sich fort, als ein Bippener Spieler den Ball aus klarer Abseitsposi-
tion im Talger Kasten unterbrachte. Auch in der Folgezeit machte der sehr unsportliche Herr in der Mitte so weiter, und wir hätten wohl heute noch spielen können, ohne eine Chance auf Sieg haben zu kön-
nen. So mußten die Jungs tieftraurig mit einer 2:3 Niederlage nach Hause fahren. Selbst einige Bippener
Zuschauer schüttelten nur noch mit den Köpfen. Unseren Jungs ein großes Kompliment für ihren wirklich
tollen Auftritt.
Im Anschluß spielte das Damenteam beim Angstgegner in Eggermühlen, und gewann am Ende mit 7:0 Toren. Das Ergebnis spiegelt das Geschehen nur bedingt wieder, da die sonst sehr abschlußsichere Torjägerin Johanna Geers doch einiges verballerte. Bis zur Pause stand es 5:0, durch vier Tore von Johanna Geers,
und einem Treffer durch Sandra Huslage. Nach der Pause wurde es etwas ruhiger, da uns der Gegner auch nicht groß forderte. In der 56.Minute konnte Thea Weirauch auf 6:0 erhöhen, und in der 77.Minute gab es
dann noch den 7:0 Endstand durch Johanna Geers, mit ihrem Saisontreffer Nr.49. Der Vollständigkeit halber hier noch die Passgeber zu den Toren, die mit Nadine Woltering, Silvia Huslage, Thea Weirauch, Sabrina Buse und Heide Wehmhoff sehr stark gefächert waren. Dies alles spricht für den mannschaftlich sehr geschlossenen Auftritt, bei dem mir der Auftritt von Nancy von Drehle im defensiven Bereich sehr gefallen hat.
Danach noch schnell nach Schwagstorf geeiert, wo die A-Jugend ihr Auswärtsspiel zu bestreiten hatte. Die frühe Führung durch Jan-Philipp Gröne in der 10.Minute, war bereits vier Minuten später schon wieder futsch. Nach zwei weiteren Toren für Talge in der 32. und 37. Minute durch Lukas Holtermann und
wieder Jan-Philipp Gröne, standen die Zeichen auf Sieg, doch konnte der Gegner mit dem Pausenpfiff das 2:3 erzielen. Als Felix Buschermöhle in der 55. Minute nach Foulspiel mit der roten Karte des Feldes verwiesen wurde, ging es nochmal richtig rund. Nach zwei schnellen Gegentoren führte Schwagstorf dann mit 4:3. Unser Team, das fast eine Halbzeit in Unterzahl spielte, wehrte sich aber entschieden. In der
81.Minute konnte Luca Vieira-Pimenta den Ausgleich erzielen, und bereits vier Minuten später konnte der
selbe Spieler mit dem Tor zum 5:4 die Zeichen auf Sieg stellen. Die letzten fünf Minuten brannte dann nichts mehr an, so daß der Aufwärtstrend weiter geht.
Am Sonntag dann noch das Spiel der völlig überforderten 2.Herren gegen den übermächtigen bereits fest-
stehenden Meister aus Ankum. Der Gegner war spieltechnisch und läuferisch hoch überlegen, und zur Pause stand es bereits 0:8. Nach der Pause schaltete der Gegner dann zwei Gänge zurück, und wechselte auf den entscheidenden Positionen durch, so daß unsere Jungs dann doch das einer oder andere Mal zum Durchatmen kamen. Der Endstand von 0:12 spiegelt das Spiel absolut wieder. Da spielten beim Gegner dann
ein paar Cracks mit, die in dieser Klasse absolut nichts verloren haben. Trotzdem Glückwunsch zur ver-
dienten Meisterschaft, und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2.Kreisklasse.
In der kommenden haben wir dann wieder fünf Matches aus Talger Sicht auf dem Programm:
Bereits am Mittwochabend spielt die 1.Herren in einer vorgezogenen Partie in Nortrup. Das Hinspiel war eine deutliche Sache, obwohl man sich recht lange doch sehr schwer tat. Für beide ist die Saison so gut wie durch, wobei man auf Talger Seite sehen muß, was die Verletztenmisere für den Mittwochabend zu-
läßt. Anstoß der Partie ist um 19.00 Uhr.
Am Freitagabend spielt unsere A-Jugend bei der SG Badbergen/Mimmelage/Gehrde,gegen die man das Hinspiel
recht deutlich verloren hat. Auch hier geht das Verletztenproblem um, so daß man auch hier auf dem letzten Zahnfleisch Richtung Ziellinie stolpert. Nach den Spielen der letzten Wochen, und dem damit verbundenen guten sechsten Platz, kann man dem Spiel recht gelassen entgegen sehen. Anstoß dieses Spiels ist um 19.30 Uhr in Badbergen.
Am Samstagnachmittag empfängt die 1.Herren zum Saisonfinale den SV Kettenkamp. Das Hinspiel war eine deutliche Angelegenheit, wo unser Team direkt am ersten Spieltag eine Duftmarke setzen konnte. Seither
spielt der Gegner aber eine sehr starke Saison, und ich erwarte ein sehr offenes Match auf Augenhöhe. Auch in diesem Spiel muß man abwarten, wer denn für Talge aufläuft. Aber wie dem auch sei, schlechter als Platz sieben geht sowieso nicht mehr, was für einen Aufsteiger auch aller Ehren wert ist. Beginn der Partie im Warnefeldstadion ist um 16.30 Uhr.
Ebenfalls auf Talge spielt das Damenteam am Sonntagmorgen im letzten Saisonspiel gegen Grafeld. Beim Gegner geht es nur noch darum, ob man Meister oder Vizemeister wird. Das spricht für die Schwere der Aufgabe. Im Hinspiel war man chancenlos, gegen den für mich stärksten Gegner, den ich in dieser Klasse
gesehen habe. Bei Talge geht es noch darum, ob Torjägerin Johanna Geers ihr 50.Saisontor schießen kann,
was ihr sehr zu Wünschen wäre, da sie dann mit einem Toreschnitt von 2,0 als einzige in die lange Chronik des FC Talge eingehen könnte. Schun mer mal, wie der Kaiser sagen würde.
Den Abschluß macht danach die 2.Herren, die allerdings in ihrem letzten Saisonspiel nach Menslage reisen muß. Gegner ist dort um 13.00 Uhr SW Quakenbrück. Der Gegner spielt eine überragende Rückrunde, und hat sich bis auf Platz vier vorgearbeitet, mit der Option auf Platz drei, der aus meiner Sicht bei einer Aufstockung der 2.Kreisklasse noch für einen Aufstieg reichen könnte. Unser Team sollte sich an-
ständig in die Sommerpause verabschieden. Da man in der Fairplaywertung völlig untypisch für einen Tabellenletzten ganz deutlich in Führung liegt, sollte man wenigstens diesen Titel nicht mehr in Gefahr
bringen. Anstoß dieser Begegnung ist um 13.00 Uhr.




















.




Das wars dann wieder für diese Woche - sportlich bleiben.


Bericht: Winfried Leidinger
aktuelles-Panorama_Platz.jpg









+




















































































































moziloCMS 1.12 | Sitemap | Letzte Änderung: aktuelles (21.05.2017, 19:51:27) | Kami